Call of Duty: Modern Warfare – Warzone kann auf dem Mac gespielt werden

Veröffentlicht am

Kaum angekündigt, wirft “Warzone”, der Battle Royale-Modus von “Call of Duty: Modern Warfare”, bereits viele Fragen auf. Ist der Titel für diesen Dienstag, den 10. März, auf dem Mac verfügbar? Die Antwort lautet ja, und wir erklären Ihnen, wie es geht.

Besonderheiten und Erscheinungsdatum

“Warzone” ist ein Battle Royale, der im Universum von Call of Duty stattfindet und am Montag, den 09. März 2020 über mehrere Lecks angekündigt wurde. Das Spiel wird am Dienstag, dem 10. März 2020, veröffentlicht und kann je nach Region zu einem bestimmten Zeitpunkt vorab heruntergeladen werden:

  • PDT – 8am
  • EDT – 11am
  • GMT – 3pm

“Warzone” ist ziemlich schwer, egal ob Sie sich auf einer Konsole, einem PC oder einem Mac befinden. Wir können nur empfehlen, dass Sie jetzt Speicherplatz auf Ihrer Festplatte schaffen. Wenn Sie bereits “Call of Duty: Modern Warfare” haben, steht Ihnen ein Download von 8 bis 22 GB zur Verfügung.

Umgekehrt, wenn Sie nicht über das neueste Call of Duty-Spiel verfügen, werden Sie von “Warzone” nach ca. 80-100 GB Speicherplatz gefragt.

Wie spiele ich “Call of Duty: Modern Warfare – Warzone” auf dem Mac?

Installieren Sie Windows 10 unter MacOS

Eine der Möglichkeiten, “Warzone” auf einem Mac zu spielen, ist die Verwendung der Virtualisierung. Auf diese Weise können Sie eine Windows-Umgebung auf Ihrem MacOS-Computer simulieren. Dazu können Sie sich mit einer Auswahl an Software wie Parallels Desktop oder VirtualBox ausstatten.

  • Parallels Desktop ist eine kostenpflichtige Lösung, mit der Sie die Installation einer Windows-Umgebung unter MacOS problemlos starten können. Die Lösung ist sehr effektiv, da Sie auf einfache Weise zwischen Ihrer natürlichen MacOS-Umgebung und Ihrer virtuellen Windows-Umgebung jonglieren können.
  • VirtualBox ist umgekehrt eine kostenlose Open Source-Lösung. Sie können eine virtuelle Umgebung für die Installation von Windows erstellen, sofern Sie über Windows 10 ISO verfügen.

Eine andere Lösung ist die Verwendung der Boot Camp-Software, einem nativen MacOS-Dienstprogramm zur Installation von Windows 10. Auch hier benötigen Sie die ISO des betreffenden Betriebssystems.

Unabhängig davon, ob Sie Parallels Desktop, VirtualBox oder Boot Camp verwenden, benötigen Sie einen funktionierenden Windows-Lizenzschlüssel, um die Umgebung über den Testzeitraum hinaus nutzen zu können.

Spielen Sie “Warzone” von einem anderen Computer aus

Eine andere mögliche Lösung, um “Call of Duty: Moderne Kriegsführung – Warzone” auf dem Mac zu genießen, ist die Verwendung eines anderen Computers, auf dem das Spiel ausgeführt werden kann. Der Titel Activision ist auf PS4, Xbox One und PC verfügbar. Sie müssen sich die Seite von Anwendungen wie Microsoft Remote Desktop oder Teamviewer ansehen. Die Option “Remote Play” auf PS4 ist ebenfalls möglich.

Verwenden Sie Cloud-Lösungen

Wenn Sie ein Mac-Benutzer sind, stehen Ihnen mehrere Cloud-Gaming- / Computing-Optionen zur Verfügung, mit denen Sie eine Windows-Umgebung einfach simulieren können.

Unter diesen finden wir insbesondere Shadow ein ausgezeichnetes kostenpflichtiges Cloud-Computing-Angebot . Letzteres ermöglicht es Ihnen, Ihre Spiele und Anwendungen mit maximaler Grafik zu genießen. Sie benötigen jedoch eine solide Internetverbindung.

Parsec ist ebenfalls eine praktikable und kostenlose Lösung. Damit können Sie ganz einfach Ihre Lieblingsspiele finden, um sie in der Cloud zu genießen.

Klicken Sie auf Hier können Sie Battle.net für “Call of Duty: Moderne Kriegsführung – Warzone” (Windows) herunterladen

Beachten Sie, dass “Call of Duty: Modern Warfare – Warzone” plattformübergreifend ist. Sie müssen es daher nicht auf anderen Computern oder Konsolen installieren, um mit Ihren Freunden zu spielen.

Call of Duty: Warzone Trailer

Comment (1)

  • Nikolaus Reply

    Hallo, ist derzeit mit Parallels 15 (aktuellste Version) leider nicht möglich, da maximal directX 11 unterstützt wird, und Warzone directX 12 verwendet…

    wenn jemand eine Lösung weiß, bitte melden

    12 März 2020 at 12:32

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Andere Artikel zum gleichen Thema