Netflix bietet ein neues Abonnement für 2,60 € an, aber nicht für jeden.

Publié le

Tudum! Die berühmte VOD-Plattform zielt darauf ab, neue Nutzer zu gewinnen. Zu diesem Zweck hat sie ein neues Abonnement zu einem sehr reduzierten Tarif aufgelegt. Dieses neue Abonnementangebot ist seit Mittwoch verfügbar und kostet nur 2,60 € pro Monat.

Netflix: Das Abonnement für weniger als 3 € pro Monat wird auf andere Länder ausgedehnt.

Der Inhalt und die Einschränkungen des neuen Netflix-Angebots

Dieses neue und sehr zugängliche Abonnement ist nur in Indien für 199 Rupien erhältlich. Dies ist nicht die einzige Einschränkung dieses günstigen Angebots. Es handelt sich nämlich um ein streng mobiles Abonnement, das die Nutzung des Dienstes auf ein einziges Gerät (Tablett oder Smartphone) beschränkt. Die Definition der in dieser Version von Netflix vertriebenen Inhalte ist auf 480p beschränkt. Schließlich wurden die Projektionsfunktionen auf einem kompatiblen Fernseher deaktiviert.

Netflix hatte seit Ende letzten Jahres damit begonnen, ein kostengünstiges Angebot in Indien und einigen asiatischen Ländern zu testen. Das Unternehmen kündigte auf einer Pressekonferenz in Neu Delhi an, dass es nicht die Absicht habe, dieses neue Abonnement auf andere Regionen auszudehnen. Der Video-on-Demand-Riese experimentierte auch mit einer wöchentlichen Abonnementformel, die jedoch schließlich gestoppt wurde.

Die Einführung eines so kostengünstigen Angebots ist nicht unerheblich. Laut Ajay Arora, Director of Product Innovation bei Netflix, verbrauchen indische Nutzer mehr Streaming-Inhalte als in jedem anderen Land.

Disney vs. Netflix: Indisches Spiel

Mit diesem neuen Abonnement hofft Netflix, Marktanteile in einem hart umkämpften Markt zurückzugewinnen, der von Hotstar, einer Disney-Tochter, dominiert wird. Hotstar, das HBO- und Showtime-Inhalte in seinem Katalog anbietet, wird zu Rs. 999 angeboten, zum gleichen Preis wie Amazon Prime in Indien (ca. 13 €). Derzeit wird geschätzt, dass Netflix in Indien etwa 2 Millionen Nutzer hat. Diese Zahl könnte sich bis zum Ende des Jahres auf 4 Millionen Teilnehmer erhöhen. In den kommenden Jahren will das Unternehmen 100 Millionen Anwender erreichen.

Analysten ihrerseits sagen, dass sich das Unternehmen auf Inhalte konzentrieren muss, die spezifisch für die lokale Kultur sind, um das Beste aus dem Spiel herauszuholen. Das ist es, was Hotstar geschafft hat, indem er Live-Übertragungen von Spielen des beliebtesten indischen Sports – Cricket – überträgt.

Quelle: Techcrunch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autres articles sur le même sujet