Verwenden Sie ein CRM, um die Kundenbeziehungen zu optimieren.

Publié le

Wenn Sie an der Spitze eines Unternehmens stehen, sind die Kundensuche und -bindung zweifellos die größten Herausforderungen. Wenn das Unternehmen wächst, wächst die Datenbank im Verhältnis zur Anzahl der Kunden.

Um das Management zu optimieren und sicherzustellen, dass jede Information gut verarbeitet wird, ist es notwendig, ein so genanntes CRM zu verwenden. Wie können Sie es also nutzen, um Ihr Unternehmen zu entwickeln? Wir erklären alles in den folgenden Abschnitten.

Was ist ein CRM? Definition und Probleme

Führen Sie eine computergestützte Aufzeichnung Ihrer Beziehung zu jedem Kunden.

CRM, genauer gesagt Customer Relationship Management, ist ein IT-Tool in Form von Software, das es ermöglicht, alle kundenindividuellen Informationen zu klassifizieren und zu gruppieren.

Dazu gehören physische und telefonische Interaktionen mit Außendienstmitarbeitern, ein- und ausgehende Anrufe mit Kundenberatern sowie alle Kommentare zu deren Aktivitäten und Aufträgen.

Aufbau einer maßgeschneiderten Datenbank

Der erste Ratschlag für den richtigen Einsatz Ihres CRM-Tools ist die Konfiguration Ihrer Datenbank entsprechend Ihren Bedürfnissen, Erwartungen und Zielen. Die Software enthält eine Vielzahl von grundlegenden Informationen, wie z.B. die Namen von Kunden, Lieferanten, Partnern, Telefonnummern, getätigten Vermittlungen, etc.

Verwenden Sie diese Informationen, um sie zu nutzen und sie zur Entwicklung Ihres Umsatzes zu führen. Um die Effizienz zu steigern, ist es ratsam, Details anzugeben, die den Unterschied ausmachen. Wenn zum Beispiel einer Ihrer Kunden leidenschaftlich am Reiten interessiert ist, schreiben Sie es in seine Datei.

Um einen Verkauf zu tätigen, fehlt oft ein kleines Detail, das dieses sein kann: Der Vertriebsmitarbeiter wird das Thema besprechen, was privilegierte Beziehungen schafft und ein Vertrauensverhältnis fördert.

Kundenbindung mit diesem Organisationstool aufbauen

Ein CRM-Tool ist ein ausgezeichneter Leitfaden, der Ihnen bei der Organisation Ihrer Geschäftsplanung hilft. Auf der Grundlage Ihres letzten Austauschs können Sie planen, welche Kunden wann angerufen werden sollen und welches Angebot Sie anbieten möchten.

Wenn beispielsweise bei der letzten Bestellung die Wiedereinlagerung in zwei Monaten geplant ist, notieren Sie sich diesen Termin, damit Sie die Bestellung aufnehmen und für Ihren Kunden verfügbar sind.

Um eine reibungslose und regelmäßige Aktivität zu erreichen, müssen Sie sich auf die Historie Ihrer Kunden verlassen. Um eine ausgezeichnete Beziehung zu Ihrer gesamten Datenbank zu gewährleisten, müssen Sie in wenigen Sekunden eine Historie finden. Sie werden dann wissen, ob es sich um einen Kunden mit einem durchschnittlichen Warenkorb oder im Gegenteil um einen ausgezeichneten Kunden handelt, der regelmäßig und in großen Mengen bestellt. Passen Sie Ihre Rede an und personalisieren Sie den Austausch so weit wie möglich nach der Geschichte. So wird er feststellen, dass Sie sich für ihn interessieren, was für eine Geschäftsbeziehung entscheidend ist.

Analysieren Sie Ihren Umsatz und behalten Sie den Überblick über den Markt.

Ein CRM-Tool ist eine ausgezeichnete Lösung, um kurz-, mittel- oder langfristig einen Schritt zurück in Ihren Umsatz zu gehen. Es wird umso nützlicher sein, wenn Sie eine große Menge an Informationen zu verarbeiten haben (viele Referenzen, große Bereiche, viele Kunden, etc.).

Indem Sie so viele Geschäftsinformationen wie möglich zusammenstellen, können Sie individuelle Angebote erstellen und Dienstleistungen und Produkte anbieten, die auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden zugeschnitten sind. Zögern Sie nicht, Angebote an bestimmte Kunden zu richten: Wenn Sie z.B. eine Promotion für ein Produkt haben, das von bestimmten Kunden in erheblichem Umfang bestellt wird, geben Sie ihnen Priorität.

Schließlich ist CRM ein Werkzeug, das auch für die Verwaltung und das Management des Außendienstes verwendet wird. Dank der Replikation und des Internets können Sie in Echtzeit die Aktivitäten Ihrer mobilen Vertriebsmitarbeiter verfolgen: die Kunden, die sie besucht haben, die Produkte, die sie verkauft haben, und die Sortimente, die sie präsentiert haben. Neben dem wöchentlichen oder monatlichen Reporting können Sie so Ihre Geschäftsstrategie an die vor Ort erzielten Ergebnisse anpassen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass CRM eine unverzichtbare Ressource für Unternehmen ist: Wenn die Möglichkeiten vielfältig sind, genügt es, es sinnvoll zu nutzen, um sein Potenzial auszuschöpfen. Wenn alle Unternehmen es nutzen, dann haben Sie keine Wahl: Um zu überleben, müssen Sie diesen optimierten Ansatz für das Customer Relationship Management erlernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autres articles sur le même sujet